Eine Gliesmaroder Erfolgsgeschichte: 40 Jahre "Aki" - Dr. Pantazis gratuliert

 
Foto: Isolde Saalmann

Ein Ständchen zum Geburtstag: Vor 40 Jahren wurde der "Aki" ins Leben gerufen.

 

Keine 24 Stunden nach dem Ende der fünften Auflage von "Kittos Grillfest" gab es nur ein paar Meter weiter erneut Grund zum Feiern: Der Aktivspielplatz Gliesmarode, der "Aki", feierte sein 40-jähriges Bestehen. "Wohl jeder Gliesmaroder ist in den vergangenen Jahrzehnten irgendwie mit dem 'Aki' in Berührung gekommen", sagte Dr. Christos Pantazis anlässlich des Festakts. "Der 'Aki' ist eine tief mit den Menschen verwurzelte Erfolgsgeschichte, die es so nur selten gibt."

 

Auf der etwa 5.000 Quadratmeter großen Fläche des "Akis" bieten sich für Kinder und Jugendliche unter Trägerschaft der evangl.-lutherischen Kirchengemeinde Riddagshausen-Gliesmarode verschiedene Spiel- und Sportmöglichkeiten in der Natur. Auch eine Hortgruppe wird hier pädagogisch betreut: "Der 'Aki' hat schon ganze Generationen von Gliesmarodern erlebt. Er ist ein kaum wegzudenkender Teil unseres Ortes", lobte Pantazis insbesondere Menschen wie Petra Luczkiewicz, die als "Frau erster Stunde" an dem fröhlichen Festakt teilnahm.

Foto: Isolde Saalmann
Foto: Isolde Saalmann

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.