Dr. Pantazis | Privat

Pantazis _ Privat 10-2012
 

Kindheit | Bahnarbeiterkleinstadt Seelze

Geboren am 9. Oktober 1975 wuchs ich in der Bahnarbeiterkleinstadt Seelze an der Leine als zweites von drei Kindern einer klassisch griechischen Gastarbeiterfamilie mit mütterlicherseits französichen Wurzeln auf. Mit meiner 6 Jahre älteren Schwester Athina und meinem eineigigen Zwillingsbruder Periklis - uns trennen 6 Minuten - habe ich dort eine sehr glückliche Kindheit verbracht.

Eltern | Bedingungslose Unterstützung und charakterliche Förderung

Meine Eltern sind einst in den 60er Jahren im Zuge des Arbeitskräftemangels nach Deutschland angeworben worden und haben seit ihrem 17. Lebensjahr in Deutschland im Schichtdienst gearbeitet. Als gelernter Metallfacharbeiter fand mein Vater sogleich eine Arbeitsstelle bei der Volkswagen AG, meine Mutter arbeitete bei Continental AG in der Endkontrolle. Ihnen bin ich zutiefst zu Dank verpflichtet. Denn was ich heute bin, verdanke ich gänzlich ihrer bedingungslos liebevollen Unterstützung und charakterlichen Förderung. Ihr unermüdlicher Arbeitsethos galt und gilt mir als Vorbild und hat mich gelehrt, dass man in Deutschland aus eigner Kraft viel erreichen kann.

Bildung | Schlüssel zum gesellschaftlichen Aufstieg

Schon sehr früh haben meine Eltern erkannt, dass Sprache und gute Bildung der Schlüssel zum gesellschaftlichen Aufstieg darstellen. Aus diesem Grund schickten sie mich bereits sehr früh in einen deutschsprachigen Ganztagskindergarten. Hiernach besuchte ich die Grundschule sowie die Orientierungsstufe. Am Georg-Büchner-Gymnasium Seelze-Letter bestand ich 1995 erfolgreich mein Abitur. Parallel hierzu besuchte ich das Griechische Gymnasium und erlangte auch hier die griechische Hochschulreife.

Studium | Medizin aus Verantwortung

Ein persönliches Erlebnis sowie das Bedürfnis Verantwortung für Menschen zu übernehmen und mich um diese zu kümmern, bestärkten mich in meinem Entschluss Arzt zu werden. An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), der Universität Basel und der Universität von Ioannina studierte ich Humanmedizin und schloss das Studium 2003 erfolgreich mit dem 3. Staatsexamen ab. Rückblickend haben mich die Auslandsaufenthalte sehr bereichert und ermöglichten mir zugleich eine detaillierte Einsicht in unterschiedliche Gesundheitssysteme.

 

Privat | Braunschweig im Herzen

Braunschweig. Hier bin ich zuhause, hier fühl ich mich wohl!

Und unsere Löwenstadt kann sich sehen lassen! Mit der höchsten Forschungsdichte Europas und der Verknüpfung von traditionellen sowie innovativen Wirtschaftszweigen stellt sie den attraktivsten Wirtschaftsstandort Niedersachsens dar.

Burgplatz 10-2012

Braunschweig - Panoramaaufnahme des Burgplatzes (Foto: by Klaus G. Kohn)